Wir „Fidele Möhnen“ haben den Schwerdonnerstag wieder so richtig mit Schwung und guter Laune genossen.

Unser Weg führte uns zuerst in den Kindergarten im Holler. Dort wurden wir mit einer tollen Tanzaufführung der Kids begrüßt und haben mit ihnen gesungen und später mitgetanzt. Mit einem 3-fachen Helau wurden wir dann verabschiedet. Weiter führte uns unser Weg ins Büro des Ortsvorstehers. Hier hatte Sabine eine wichtige Aufgabe: Sie mußte unserem Thomas Roos die Krawatte nach Möhnenbrauch abschneiden. Dies haben wir mit Sekt und Saft begossen.

Danach ging es zur Volksbank. Dort wurden wir mit einem 3-fachen Helau von den „Schmetterlingen“ der Volksbank und Ihrem Domteur begrüßt. Wir tauschten Orden aus und stärkten uns mit Gebäck und kleinen Häppchen und Sekt und anderen Getränken. So gestärkt führte uns unser Weg zur Sparkasse. Auch hier stärkten wir uns mit „Häppchen“ und Getränken.

Erschöpft von unseren Möhnenpflichten legten wir eine Mittagspause ein um dann um 14.11 Uhr unsere Gäste zum Möhnenkaffee im Adana 5 zu begrüßen. Bei Kaffee und Kuchen und kleinen Vorträgen und Darbietungen verbrachten wir einen gemütlichen und stimmungsvollen Nachmittag der bei einigen bis in den frühen Abend ging.

Anne Gabel – 22.02.2020
Fotos Anna Gabel

Helau und gute Laune an Schwerdonnerstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.